Paid, Earned, Shared, Owned – Modell mit Handicap

Seit 2013 habe ich in meinen Konzeptionsworkshops immer mal wieder das PESO-Modell eingesetzt, um den Maßnahmen oder dem Content des Konzepts eine zweckdienliche Struktur zu geben. Was soll ich sagen: mein jeweiliges Team und ich, wir wurden damit nicht richtig glücklich. Man kann PESO nutzen, die Methode funktioniert, um zu scannen, welche Möglichkeiten in der neuen digitalen Welt zur Verfügung stehen. Aber bei einem Kommunikationskonzept kommt es eher darauf an, die Aktivitäten möglichst einfühlsam an den Einstellungen und Verhaltensweisen der Zielgruppen auszurichten. Und da sind wir mit Paid, Earned, Shared, Owned nicht nah genug herangekommen. Die Tuchfühlung blieb aus.

Nachfolgend habe ich meine Workshop-Erfahrungen in einer kleinen Story verarbeitet. Stellt euch vor, es geht nicht um Instrumente für eine Kampagne, sondern um Werkzeuge für einen Regal-Aufbau:

„Wow, du hast dein Handwerkszeug geordnet. Für den Aufbau des Regals sicher ´ne gute Sache.“

„Ja, nicht wahr! Um Struktur reinzukriegen, habe ich das Peso-Modell genutzt.“

„Peso? Nie gehört!“

„Ich erklär´s dir kurz. Schau her, hier sind vier verschiedene Kästen mit Werkzeug.

„Ein Haufen Zeugs!“

„Ja, alles da, was man so braucht. Also, der erste Kasten, das sind die Paid Tools – alles Sachen aus Maker-Stores, für die musste ich eine Gebühr bezahlen. Dann die Earned Tools. Spezialwerkzeuge, die ich mir beim Praktikum als Auszeichnung für gute Arbeit verdient habe. Daneben die Shared Tools, Werkzeuge, dich ich zusammen mit Kumpels gemeinsam benutze. Und da die Owned Tools, Werkzeuge, die allein mir gehören. Das sind nicht so viele.

„Und du meinst, damit kommen wir klar?“

„Denke schon!“

„Dann lass uns loslegen. Schrauben wir zuerst die Regalwände zusammen. Reich mir mal einen Imbus-Schlüssel.“

„Imbus? Warte, wo habe ich den? Shared? Ne! Owned? Ne! Oder doch Paid? Ah, da ist er ja!“

(Einige Regal-Bretter später)

„Mist, die blöde Schraube hat sich verkeilt. Jetzt brauche ich eine Zange von dir.“

„Okay, Zange. Earned? Ne! Shared? Ne! Echt jetzt, wo steckt die bloß?

„Sei mir nicht böse, aber warum hast du die Werkzeuge nicht nach Funktion und Einsatzzweck geordnet? Bezahlt, Verdient, Besitzt, Geteilt – sorry, aber das hilft uns beim Regalaufbauen nicht wirklich weiter.

„Aber im Internet habe ich gelesen, dass man das jetzt so macht!“ 😉 Zwinkerndes Gesicht Emoji — Bedeutung, Kopieren und Einfügen