Aller Anfang ist…

Liebes Internet

Warum ich dir ab heute ein Weblog ins Netz lege? Gute Frage! Ganz sicher nicht, weil ich zu viel Zeit und Muße habe. Nein, es war eher aufkommender Jobfrust, der letztendlich den Anstoß gab. Ich gehöre nämlich zur seltenen Spezies der „Kommunikationskonzeptioner“ (Nie gehört? Mehr erfährst du auf meiner Website). In den letzten 15 Jahren habe ich ungezählte Konzepte für PR, Werbung, Event, Online oder Direktmarketing entwickelt. Und ich sage dir, die Kommunikation ist ein verflucht launisches Geschäft. Es kommt ständig anders, als man denkt. Man arbeitet permanent unter Druck.

Deshalb habe ich die stille Hoffnung, mein kleines Weblog könnte für meine geplagte Konzeptionerseele wie so eine Art Überdruckventil funktionieren. Ich kann ab und zu mal Dampf ablassen. Oder ich nutze es als Skizzenbuch für Ideen. Oder als Gedächtnisstütze für die kleinen Storys, die fast täglich passieren. Aber im Grunde habe ich kein festes Konzept für dieses Weblog. Ehrlich! Ich lasse es einfach mal passieren.