Loading...

Kreativitätstechnik

Pimp my Brainwriting

notebook

Beim Brainstorming wird gesprochen und beim Brainwriting geschrieben. Es gibt verschiedene Brainwriting-Techniken. Eine nennt sich „Collective Notebook“. Von der klassischen Version aus Papier habe ich nie viel gehalten, nur ein einziges Mal probiert und dann für mich aussortiert.

In den letzten Tagen lernte ich die digitale Version kennen und schätzen. Wir haben in der Gruppe (7 Leute) an Kommunikationsmaßnahmen für einen Kunden gearbeitet, der weg von den ausgetretenen Pfaden endlich mal was Kreatives machen wollte.

Als Notizbuch nutzte unsere Gruppe gemeinsam OneNote. Es gibt auch andere digitale Notizbücher wie Evernote oder Google Keep. Auf der ersten Seite wurde noch einmal kurz die Aufgabenstellung definiert. Die anderen Seiten waren frei und sollten mit unseren Ideen gefüllt werden. Als Ideen konnte man neben Stichworten und kurzen Texten, auch Fotos, Zeichnungen und Tondokumente einstellen. Eingegeben habe ich zu jederzeit an jedem Ort per Smartphone, Tablet und am PC.

Der besondere Vorteil gegenüber der Papierversion? Ich konnte mir jederzeit alle Ideen der anderen anschauen. Das war nicht nur erlaubt, sondern geradezu erwünscht. Und die Ideen der anderen brachten mich selbst wieder auf neue Ideen, die ich gleich in die Zeile darunter einfügte. So sind in knapp 2 Wochen über 140 Ideenschnipsel in der Gruppe zusammengekommen, darunter ein paar echt abgefahrene Maßnahmen. Das hat sich also gelohnt.

By | 2017-04-14T10:28:48+00:00 Juli. 31st. 2016|Text und Gestaltung|