Loading...

Zu viele Werbebriefe

Werbung – hemmungslos penetrant

Seit Herbst letzten Jahres habe ich insgesamt 13 Mailings (neudeutsch für „Werbebriefe“) von ein und demselben großen deutschen Unternehmen im Briefkasten vorgefunden. Jedem Mailing lagen das gleiche Anschreiben und das gleiche Faltblatt bei. Der Rekord waren letzten November zwei Mailings in nur einer Woche.

Viel hilft viel? Von wegen! Spätestens nach dem dritten Werbebrief war ich genervt und inzwischen hat besagtes Unternehmen seinen Ruf bei mir gründlich ruiniert.

Ich spekuliere mal, was die mit ihrem Staccato bezwecken wollen. Vielleicht hat die Marketingabteilung vom ehrgeizigen Vorstand knallharte Umsatzziele mit auf den Weg bekommen, gerät gewaltig unter Druck und meint, die Ziele nur durch werblichen Dauerbeschuss erreichen zu können, koste es was es wolle.

Das wäre denkbar, aber dumm. Denn so eine kurzfristige Marketingsicht rächt sich meist bitter. Selbst wenn am Ende die Umsatzziele erreicht werden, bleibt hinterher viel „verbrannte Erde“ bei den Zielgruppen. Von dem unausweichlichen Imageverlust dürfte sich das Unternehmen sobald nicht wieder erholen.

By | 2017-07-15T15:55:57+00:00 März. 26th. 2013|Instrumente und Maßnahmen|